Red Rock History
Home

News

Trainingsbetrieb

Organisation

Reports

NLB

Merchandise

Sponsoring

Pictures

Guestbook

Es begann alles damit, dass ein paar Hockeyverrückte Jugendliche aus Rothenfluh

mit Stock und Ball etwas bewegen wollten. Damals spielte man auf dem gummierten Sportplatz hinter der Turnhalle in Rothenfluh.

Anfänglich waren es vier bis sechs Jugendliche. Es wurde zu Fuss, später auf Rollschuhen oder dann Inlineskates gespielt.

Die Tore waren leere Harassen.

Als später Goalis dazu kamen, wurden die ersten Tore aus Holz gezimmert.

Es wurde in jeder freien Minute gespielt und teils reiste man in die Nachbargemeinden um dort ein „Derby“ auszutragen.

 

1995 versuchten die Rothenflüher ihr Glück in der NWIL

(Nordwestschweizer Inline Hockey Liga). Gespielt wurde in Turnierform an Wochenenden.

 

Um eigene Spiele durchführen zu können, hätte man einen eigenen Platz benötigt.

1997 verlangte die NWIL den Vereins- Status. Nach einigen Sitzungen lagen die Statuten bereit und so ging es am 24. Juni 1998 zur Gründungsversammlung.

Der nächste Schritt war ein eigener Platz. 1999 wurde eine Baukommission gegründet.

Nach über eineinhalb Jähriger Bauzeit konnte der Platz 2001 eingeweiht werden. Dies mit dem Saisonabschlussturnier der NWIL.

 

Der Platz wurde aus 70% Eigenleistung, Zuschüssen von der Gemeinde Rothenfluh und dem Sportamt Baselland finanziert.

2003 wurde der Spielbetrieb der NWIL, wegen mangelndem Interesse der Vereine, eingestellt.

 

Der IHC Red Rocks wollte seine neue Arena nicht dem Zufall überlassen und bewarb sich um die Aufnahme in die FSIH

(Schweizerischer Inline Hockey Verband).

An der GV 2003 wurde der IHC Red Rocks als 40. Mitglied in den Verband aufgenommen.

In der folgenden Saison konnte man in der 2. Liga starten mit dem Ziel aufzusteigen.

Seit der Saison 2004, spielten die Rothenflüher in der 1. Liga und konnten sich etablieren. Von Saison zu Saison war eine Steigerung ersichtlich und dann stand das nächste Ziel vor der Tür.

 

- National- Liga B -

 

2006 verpasste man die Playoffs um genau einen einzigen Punkt.

2007 lösten sich die Muttenzer Tigers und die Red Wings aus Liestal auf.

Die Rocks konnten einige Spieler dazugewinnen. Das Resultat war eine zweite Mannschaft und der Einzug beider Mannschaften in die Playoffs.

 

Am 28.Oktober 2007 gewannen die Red Rocks I das zweite Finalspiel gegen die Wine Skaters aus Twann, auf eindrückliche Art und Weise und schafften so den Aufstieg in die zweit höchste Liga der Schweiz.

Leider konnte die 2. Mannschaft nicht nachziehen, doch absolvierten auch sie eine betrachtliche erste Saison und scheiterten erst im Final, um den Aufstieg

in die 1. Liga, am Gegner aus Avenches.

© by Red Rocks snailman